Bayerische Spezialitäten - Rezepte und Schmankerl aus der bayerischen Küche

Seit 555 nach Christus gibt es das Stammesherzogtum Baiern, das im Laufe der Jahre nicht nur durch unterschiedliche Schreibweisen ging (Baiern, Bayrn, Bayern) sondern auch durch verschiedene politische Regierungsformen. Es gab ein Stammesherzogtum Baiern, ein Königreich Bayern und mittlerweile sind wir beim Freistaat Bayern angelangt, der wegen seiner langen Geschichte kulturell und kulinarisch viel zu bieten hat.

Wie der Titel verrät, befassen sich diese Seiten hauptsächlich mit dem kulinarischen Teil Bayerns. Es geht um typische Rezepte, um urbayerische Feste und um Gebräuche und Gepflogenheiten, die dem Nicht-Bayern fremd sind. Den größten Raum wird die bayerische Küche einnehmen, denn die ist auch für Nicht-Bayern interessant. Schließlich schmeckt der bayerische Kartoffelsalat oder ein echter deftiger Obazda auch dem Nordlicht gut.

Dass die Kultur Bayerns mittlerweile die ganze Welt interessiert, beweist der jährliche Ansturm auf das Münchner Oktoberfest. Was vielen nicht klar ist: Das Oktoberfest ist mittlerweile sehr zur Attraktion geworden und hat an Originalität ein bisschen eingebüßt. Dennoch sind die bayerischen Madln in ihren feschen Dirndln süß und die Burschen in der Krachledernen sind für jeden Ausländer etwas Besonderes. Und ein gutes bayerisches Essen und ein leckeres Bier gibt es auf der Wiesn allemal.

Die bayerische Küche – kräftig, deftig und sooooo guad!

München ist zwar die Hauptstadt des Freistaates, dennoch erstreckt sich das flächenmäßig größte Bundesland Deutschlands weit über die Landeshauptstadt hinaus. Das macht sich auch in der Küche bemerkbar. Es gibt zum Beispiel typische bayerische Rezepte, die den Einfluss der Nachbarregion Sachsen nicht verleugnen können, wie den bayerisch-sächsischen Krautsalat.

Viele Spezialitäten, wie zum Beispiel die Germknödel sind sowohl aus der bayerischen Küche und aus Österreich bekannt. Und die böhmischen Knödel, die in Bayern gerne gegessen werden, erinnern daran, dass Tschechien ein weiteres Land ist, das an den Freistaat grenzt. Allgemein betrachtet ist die bayerische Küche, die ursprünglich eine sehr bäuerliche Küche war, kräftig und deftig. Es steht in erster Linie Fleisch auf dem Tisch und zum Nachtisch gibt es gerne süße Mehlspeisen.

Typisch bayerische Rezepte zum Nachkochen

(Wir) Bayern mögen vielleicht manchmal a bisserl stur sein. Ab und zu ist der Bayer auch ein wenig grantig und ganz selten sind die Bayern a weng arrogant. Aber eines ist der Bayer NICHT: Er ist nicht egoistisch und darum gibt es für jedes bayerische Gericht, jedes Schmankerl und jede Spezialität ein tolles Rezept zum Nachkochen. Alle Rezepte, die hier aufgelistet werden, sind einfach beschrieben, sodass sie auch unerfahrenen Köchen gelingen.

Weil die bayerische Küche eine so lange Tradition hat, sind die typisch bayerischen Gerichte sehr vielseitig. Es gibt bayerische Salate, typisch bayerische Suppen, Fleischgerichte, die für ihre bayerische Herkunft bekannt sind und Knödel oder Mehlspeisen aus Bayern.

Damit auch Nicht-Bayern bayerisch kochen können, stehen hier viele Tipps und Rezepte. Es gibt Rezepte zum Oktoberfest und Rezepte für den Alltag, Rezepte für Schleckermäulchen und Rezepte für Genügsame.

Bayerische Schmankerl, die Delikatessen des Freistaates

Das Wort Delikatesse sollte nicht missverstanden werden. Natürlich ist ein hübsches Mädchen ein besonderer Leckerbissen oder eine Delikatesse, hier auf diesen Seiten soll es aber hauptsächlich um kulinarische Spezialitäten und die zugehörigen Rezepte gehen. Wie erwähnt ist Bayern etwas größer als München und Umgebung, dennoch stammt das bekannteste Schmankerl Bayerns aus München: die Weißwurscht.

Neben all den anderen Schmankerln hat sich die Münchner Weißwurst nicht nur in ganz Deutschland etabliert, sondern sie ist auch im Ausland und in Übersee ein Begriff. Für diejenigen, die das berühmteste Schmankerl nur vom Hörensagen kennen wird erklärt, wie die Weißwurst zubereitet und gegessen wird. Aber natürlich wird auch über viele andere leckere Schmankerln geschrieben.