Oktoberfest Dirndl - das perfekte Wiesn-Outfit

Wer zur Wiesn geht, braucht natürlich auch ein passendes Outfit. Gerade Damen, die mehr als einen Tag auf dem Oktoberfest verbringen, brauchen hierfür auch mehr als ein Dirndl. Beim Trachtenkleid ist eigentlich immer alles erlaubt, was gefällt. Vom Minidirndl bis hin zur traditionellen Dirndlänge sowie auch bei den Farben und Stoffen. Entscheidend ist der persönliche Geschmack.

Ein richtiges Dirndl besteht immer aus drei Teilen. Das eigentliche Dirndlkleid, Schürze und Dirndlbluse. Alle anderen Kleider sind sogenannte Trachten- oder Landhauskleider und werden meist nur von Touristen getragen. Wer stilecht zu Wiesn möchte, braucht also ein echtes Oktoberfest Dirndl.

Sind Dirndl Pflicht auf dem Oktoberfest?

Keine Angst, wer nicht gerade zu den Stars und Sternchen gehört, der braucht auf dem Oktoberfest kein Dirndl zu tragen. Nur für die Promis gibt es eine ungeschriebene Dirndl-Pflicht, vor allem am ersten Tag der Wiesn. Alle anderen Wiesn-Besucher können tragen, was ihnen gerade gefällt.

Ob die Nicht-Bayerin in Jeans, Rock, Trachtenkleid oder Dirndl erscheint, ist vollkommen egal. Wer keine Lust hat sich zu "verkleiden", der braucht das auch nicht. Die Tracht wird zwar auch bei Nicht-Bayern auf dem Oktoberfest immer beliebter, doch es sieht einen keiner schief an, wenn Frau kein Dirndl auf der Wiesn trägt. Eine Dirndl-Pflicht gibt es nicht.

Oktoberfest Dirndl: Welche Länge?

Was die Saumlänge des Dirndls angeht, sind alle Längen erlaubt. Vom Mini- bis zum Maxidirndl ist alles möglich. Jedoch sollte die Trägerin Stilsicherheit beweisen und die Saumlänge passend zum Alter und der Figur wählen:

  • An jungen, schlanken Frauen sieht das Minidirndl hübsch aus. Hier endet der Rock in der Mitte des Oberschenkels. Allerdings ist diese Länge etwas unpraktisch, wenn nicht nur im Festzelt auf dem Oktoberfest gefeiert wird.
  • Will die Trägerin auch die vielen Attraktionen auf der Wiesn besuchen, sind andere Längen vorteilhafter. Eine andere Saumlänge geht bis zum Knie. Diese Dirndl-Form ist sehr beliebt und vor allem auch praktisch. Sie steht Damen jeden Alters sehr gut.
  • Eine Zwischenlösung ist, die Länge so zu wählen, dass das Knie nicht nur bedeckt ist, sondern noch eine Handbreit darüber geht.
  • Wadenlange Dirndl sind die traditionelle Länge und bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt.

Wichtig ist beim Dirndl vor allem, passende Schuhe dazu zu tragen. Pumps sind ein sicheres Zeichen, dass die Trägerin keine Ahnung von Trachten hat. Trachtenschuhe haben meist eine Spange und einen kleinen Absatz. Und Frau sollte wissen, auf welcher Seite sie die Dirndl Schleife binden soll.

Oktoberfest Dirndl

Wiesn Dirndl: Farben und Stoffe

Besonders beliebt sind kräftige Farben. Neben den leuchtenden Farben sind die traditionellen Farben und Stoffe immer wieder angesagt. Vor allem Rosa und Hellblau kommen nie aus der Mode. Vichy-Karos finden sich vor allem bei den Blusen wieder und peppen ein einfarbiges Miederdirndl gekonnt auf.

Einfarbige Dirndl haben außerdem den Vorteil, dass sie durch unterschiedliche Blusen und Schürzen sehr wandelbar sind. Allerdings sollte niemals eine weiße Schürze getragen werden. Denn diese Farbe ist für Hochzeitsdirndl reserviert. Eine weitere Ausnahme sind die Bedienungen auf dem Oktoberfest. Wer also nicht versehentlich Getränkebestellungen annehmen möchte, sollte auf dem Oktoberfest keine weiße Schürze tragen.

Das Material der Dirndl kann unterschiedlich sein und es wird auch gerne kombiniert. Also beispielsweise eine Baumwollbluse mit Ärmeln aus Organza oder ein Seidendirndl mit einer Schürze aus Spitze. Auch Kombinationen Ton-in-Ton sind möglich. Bei einem rosa Dirndl wird eine Schürze gewählt, die nur einen Hauch heller ist als das Kleid.

Alternativen zum Oktoberfest Dirndl

Wer sich für das Oktoberfest nicht extra ein Dirndl zulegen möchte, der sucht nach Alternativen. Davon gibt es genug, denn in Sachen Kleidung ist auf der Wiesn alles erlaubt, was gefällt. Ob das normale Tages-Outfit gewählt wird oder doch etwas traditionelleres, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Hier einige Dirndl-Alternativen, in denen Frau auf der Wiesn eine gute Figur macht:

  • Eine dunkle Jeans mit einer hellen Bluse, über die eine Corsage gezogen wird. Mit Accessoires im Trachtenstil kann das Outfit traditionell aufgepeppt werden.
  • Sehr gut eignet sich auch eine karierte Bluse zu einer Jeans, kombiniert mit einer Strickjacke im Trachten-Look.
  • Eine Alternative zum Dirndl kann auch ein Rock mit einem kurzen taillierten Blazer sein. Die Bluse dazu etwas weiter offen getragen, so dass das Dekollete zu sehen ist.
  • Auch ein Rock oder eine Kniebundhose im Trachten-Look können alternativ zum Dirndl gewählt werden.
  • Für die mutigen jüngeren Mädels gibt es auch Trachten-Lederhosen in allen denkbaren Längen. Dazu eine karierte Bluse oder eine weiße Rüschenbluse.